The Great American Eclipse

Sonnenfinsternis in den USA. Ein gewaltiges Naturereignis, das diesmal vom Nordwesten gen Südosten der USA den ganzen Kontinent erreichen sollte. Millionen Menschen waren gereist und bereit, das Spektakel am Himmel zu beobachten – nicht allen sollte es gelingen.

Als Ort für meine Beobachtung wählte ich Columbia, South Carolina. Ich durfte die Finsternis bei klarem Himmel erleben, direkt vor meinem Hotelzimmer, das mittig auf dem Pfad der Totalitätszone lag und das ich natürlich rechtzeitig gebucht hatte.

Hier ein paar wenige Bilder der mittlerweile 6. Sonnenfinsternis, die ich mit eigenen Augen gesehen habe.

Es wird vermutlich nicht die Letzte sein.

20170821_TGAE web

Eine Bildkomposition aus 9 Fotos mit den einzelnen Phasen der Finsternis (der zeitliche Verlauf geht von links nach rechts).

 

20170821_TGAE_001

Hier der so genannte „Diamond-Ring“. Er entsteht Sekunden vor dem zweiten Kontakt der Finsternisphase, wenn der Mond die Sonne zu 99,9% bedeckt. Gleich anschließend wird es richtig dunkel.

 

20170821_TGAE_002

Hier die Sonnenkorona in ihrer vollen Pracht. 2. Kontakt. Diese Phase dauerte bei mir 2 Minuten und 33 Sekunden an.

 

20170821_TGAE_003

Der zweite „Diamond-Ring“ entsteht in der Sekunde, in der der Mond die Sonne verläßt, also beim 3. Kontakt der Finsternisphase. Ab jetzt wird es wieder hell. 

 

 

 

Comments are closed.